Schlagwörter

, , , ,

 

„Wenn du merkst, dass du zur Mehrheit gehörst, wird es Zeit, deine Einstellung zu revidieren.“

Mark Twain – Schriftsteller

Tom Sawyer und Huckleberry Finn waren Bücher, die ich aus dem Jugendbuchfundus meines Vaters übernahm. Die Erzählungen um die beiden Jugendlichen prägten mein Spielverhalten als Kind und manifestierten gewisse unpopulär gewordene Ideale von Freundschaft und Loyalität. Die geheimnisvolle Welt am Mississippi mit Alligatoren, Sklaverei, Säufern und Gaunern war wundervoll fremd und Phantasie anregend. Mark Twain wendete sich in seinen Werken gegen Rassismus, Sklaverei und allgemeine Heuchelei.

Später lernte ich die Satiren und Erzählungen von Mark Twain kennen, in denen er sich als genauer Beobachter seiner Umwelt darstellte und dieser scharfzüngig, pointiert und humorvoll aber nie zynisch den Spiegel vorhält.

„Bummel durch Europa“, „Die hässliche deutsche Sprache“ und „Die Eine-Millionen-Dollar-Note“ seien empfohlen.

Bild

Mark Twain starb 1910, nachdem er seine Frau und drei seiner vier Kinder überlebt hatte.

Advertisements